Viele Schultern können mehr tragen

Bericht aus der Badischen Zeitung von Ulrike Spiegelhalter

Vorsitzender des Musikvereins Bernau-Außertal zieht eine Bilanz seines ersten Jahres im Amt / Ehrungen für treue Mitglieder.

Nach einem Jahr als erster Vorsitzender des Musikvereins Bernau-Außertal gab Alexander Schönemann bei der Hauptversammlung am Freitag im Probelokal einen persönlichen Einblick in seine Einarbeitung. Diese habe mit der Administration, also mit der Verwaltung, begonnen, mit Vorstandssitzungen und den verschiedenen Themen und Aufgaben, die da behandelt werden. Er habe das große Glück, dass er nicht allein sei, sondern Leute um sich habe, die ihn unterstützen.

Die geerten Musiker(innen): 1. Reihe von links: Elvira Köpfer (20 Jahre) und Katharina Kaiser (10 Jahre) 2. Reihe von links: Tobias Faschian (10 Jahre) und Felix Fleig (20 Jahre)

“Alleine wäre das sehr mühsam”, sagte er und dankte der gesamten Vorstandschaft. Ein nächstes Thema sei für ihn die Vereinsgemeinschaft, die Kommunikation, die er verbessern wolle mit Unterrichtung aller, was gemacht wird. Schließlich sei der Vorstand kein Geheimbund, jeder könne jederzeit Fragen stellen und auch in die Vorstandssitzungen kommen, erklärte er. Es gebe nun einen Newsletter, in dem alle Protokolle, Termine und mehr nachzulesen seien, erklärte er und kam als drittes Anliegen auf die Einsatzbereitschaft aller für den Verein zu sprechen. Es sei ihm in dem Jahr aufgefallen, was alles zu erledigen sei. Die Einsatzbereitschaft dafür könne noch gesteigert werden. Es gebe viele, die sich sehr für den Verein engagieren, noch schöner wäre es aber, so der Vorsitzende, wenn alle mitmachten. Das Potential könnte noch mehr ausgeschöpft werden bei Arbeitseinsätzen, bei den Konzerten und Festen. Auf mehr Schultern verteilt, wär alles viel einfacher, so Schönemann.

Eine große Einsatzbereitschaft habe die Mitarbeit beim Schneelabyrinth gezeigt, wofür Schönemann allen Beteiligten dankte. Er sei noch nicht perfekt, stellte der neue Vorsitzende fest und bat um Nachsicht. Er dankte vor allem seiner Stellvertreterin Christine Platz für deren wertvolle Unterstützung, auch dem Hausmeister, der für Ordnung und Sauberkeit im Probelokal sorge sowie den Jugendausbildern, die er alle bat: “Macht weiter so.”

Zu Beginn der Sitzung gab Chronistin Annette Schmidt in einer kurzen Zusammenfassung alle Veranstaltungen und Termine bekannt, die im Laufe des Jahres vom Verein wahrgenommen wurden. In Vertretung der verhinderten Kassiererin Isabell Strittmatter verlas Stefan Strittmatter ihren Kassenbericht.

Elvira Köpfer hatte die Proben- und Auftrittstatistik erstellt und gab die Ergebnisse der 52 Proben und 23 Aufritte bekannt mit einem Gesamtdurchschnitt aller 59 Vereinsmitglieder von 78,65 Prozent. Die besten Probenbesucher mit mehr als 95 Prozent waren Rainer Strittmatter, Gerhard Sailer, Markus Köpfer, Elvira Köpfer, Edwin Strittmatter und Christine Platz. Sie bekamen ein Weinglas mit der Gravur “Für treue Probebesuche”.

Dirigent Stefan Strittmatter sprach von einem positiven Jahr mit dem er sehr zufrieden sei, auch wenn es mitunter anstrengen war. Er lobte auch die Kameradschaft im Verein und bat alle, regelmäßig zu den Proben zu kommen und Bescheid zu geben, falls man verhindert sei. Musikalisch in Vorbereitung sei bereits das Jahreskonzert. Sein Dank galt der Vorstandschaft und vor allem Vizedirigent Tobias Strittmatter für die Unterstützung. Instrumentenwart Andreas Baur und Inventarverwalterin Bernadette Spitz baten um Mitteilung, wenn Reparaturen notwendig seien und baten um guten Umgang mit den Instrumenten und Trachten.

Die von Thomas Jauch geleiteten Teilneuwahlen brachten nur geringfügige Änderungen. Jeweils einstimmig für zwei weitere Jahre wiedergewählt wurden die 2. Vorsitzende Christine Platz, Schriftführerin Katharina Strittmatter und Beisitzer Michael Baur, zu neuen Beisitzern wählte die Versammlung Sarah Seichter und Felix Fleig. Bestätigt wurden die Notenwarte Adrian Baur und Daniel Maier, Probenlistenführerin Elvira Köpfer und die Kassenprüfer Joachim Kaiser und Gerhard Sailer.

Vizedirigent Tobias Strittmatter berichtet über die von ihm geleitete Jugendkapelle, dankte Lean Spitz für die Unterstützung bei Proben und Auftritten und gab Anregungen zur Zöglingsausbildung.

Abschließend konnte der Vorsitzende langjährige Mitglieder ehren, für 10 Jahre Katharina Kaiser und Tobias Faschian, für 20 Jahre Felix Fleig und für 30 Jahre Elvira Köpfer.

Christine Platz dankte dem neuen Vorsitzenden Alexander Schönemann für sein erstes Dienstjahr, das er super gemacht habe, was mit großem Beifall bestätigt wurde.

Menü